Winsstraße 18, Berlin


05.03.2019 Die Trei Real Estate GmbH (www.treirealestate.com) plant die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses mit Einzelhandelsflächen in der Winsstraße 18 in Berlin-Prenzlauer Berg. Der zurzeit als Solitär vorhandene eingeschossige Lebensmittelmarkt soll zurückgebaut und in vergleichbarer Größe in die neu zu planende Bebauung integriert werden. Die den Blockrand schließende neue Bebauung soll neben der erdgeschossigen, gewerblichen Teilfläche dem Wohnen dienen und mit einer eingeschossigen Tiefgarage unterbaut werden. Die Gesamtbaufläche umfasst hierbei ca. 23.750 m².

 

Der Baubeginn ist am 1. März 2019 erfolgt. Derzeit werden die Abbrucharbeiten und die Erstellung der Baugrube realisiert.

 

Die GKK Ingenieurgesellschaft für Hochbau mbH ist mit den Ausschreibungs-, Vergabe- und Bauüberwachungsleistungen für den Hochbau beauftragt.

 

Visualisierung: pixellab. GmbH

Springer Quartier, Hamburg

 

02.02.2019 Die MOMENI Gruppe entwickelt in der Hamburger Innenstadt das Springer Quartier. Es umfasst die Revitalisierung des denkmalgeschützten 14-geschossigen Axel-Springer-Hochhaus von 1956 samt Flügelbau sowie einen Neubaukomplex. Auf dem Areal entsteht ein Nutzungsmix aus Büros, Handels- und Gastronomieflächen sowie Wohnungen. Nach der Modernisierung wird der Axel-Springer-Verlag das Hochhaus wieder als Büro nutzen.

 

Nach Abschluss der Entkernungsarbeiten und des Einbaus der neuen Fassadenfenster wurde im 4. Quartal 2018 mit den Ausbauarbeiten begonnen.

 

Die GKK Ingenieurgesellschaft für Hochbau mbH erbringt für das Axel-Springer-Hochhaus Bauüberwachungsleistungen für die Witte Projektmanagement GmbH.

 

Visualisierung: gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Neue Burg 1, Hamburg

 

29.01.2019 Die Hamburger Immobilien Projektentwicklungsgesellschaft Quest Investment Partners hat das Areal Neue Burg 1 im Hamburger Nikolai-Quartier von der HIH Projektentwicklung GmbH erworben. Quest plant auf dem Grundstück am Hopfenmarkt im historischen städtebaulichen Umfeld des Baudenkmals der ehemaligen Hauptkirche St. Nikolai ein hochwertiges neungeschossiges Bürogebäude mit ca. 6.500 m² Mietfläche und einer Tiefgarage.

 

Die Herstellung der Baugrubenumfassung als überschnittenen Bohrpfahlwand einschl. Wasserhaltung wurde im 4. Quartal 2018 abgeschlossen.

 

Die GKK Ingenieurgesellschaft für Hochbau mbH hat hierbei bei der Vergabe mitgewirkt sowie die Bauoberleitung der Baugrube, Gründung/Spezialtiefbau erbracht.

 

Foto: Ole Heinrich Fotografie