• Aktuelles

Das Stadtquartier am Tacheles feiert Grundsteinlegung

23.09.2019

Am 19. September wurde gemeinsam mit dem Bezirksstadtrat Herrn Ephraim Gothe, dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Berlin Herrn Klaus Wowereit sowie vielen weiteren Gästen der Grundstein für das Stadtquartier AM TACHELES gelegt.

AM TACHELES ist eine der letzten großen Lücken in Berlin-Mitte, die nach vielen Jahren nun geschlossen wird. Als ein architektonisches Highlight der Spandauer Vorstadt verband einst die 1908 eröffnete Friedrichstraßenpassage die Friedrichstraße und die Oranienburger Straße. Nachdem das Areal viele Jahre brach lag und schließlich 2014 durch einen mit Aermont Capital verbundenen Fonds erworben wurde, knüpft der Projektentwickler pwr development nun mit der Errichtung eines Stadtquartiers nach einem städtebaulichen Konzept des international renommierten Architekturbüros Herzog & de Meuron an die Tradition des Ortes an. Dabei wird die historische Verbindung aufgegriffen und neu interpretiert. Mit Vollendung des Projekts wird aus einer jahrzehntealten Brache ein außergewöhnliches Stück Stadt entstehen. Kern des Konzeptes ist es, basierend auf der historischen Stadtstruktur ein offenes, zeitgemäßes und lebendiges Quartier mit vielfältigen Nutzungsformen und hochwertiger Architektur zu realisieren.

Die GKK Ingenieurgesellschaft für Hochbau mbH erbringt hierbei als ARGE mit der HW-Ingenieure GmbH die Ausschreibung, Vergabe und Bauüberwachung für den Hochbau und die TGA.