• GKK Projekte


hub27 Berlin


In unmittelbarer Nähe zum Südeingang hat die Messe Berlin eine neue Messehalle errichtet. Der hub27 ist dabei als Ausweichfläche für erforderliche Sanierungen anderer Hallen sowie als Erweiterung des Messegeländes ein wesentlicher Bestandteil der Weiterentwicklung der bestehenden Hallen unter dem Funkturm.

Die neue Halle bietet auf einer Ebene eine stützenfreie Veranstaltungsfläche von ca. 10.000 m², welche durch mobile Trennwände weiter unterteilt werden kann. Der Kopfbau des Gebäudes erstreckt sich über mehrere Etagen und beinhaltet neben der Eingangshalle weitere Konferenz- und Multifunktionsräume.

Fotos: Oliver Kind, GKK


Projektzeitraum 2017–2019
Auftraggeber Messe Berlin GmbH, Berlin
Architektur Wettbewerb:
Hascher Jehle Architektur
Goldbeck Nordost GmbH
GKK-Leistungen GU-Controlling für den Hochbau
Brutto-Grundfläche 21.000 m²